koerb

bewegende geschichten

Category

Gemopper

Panini – oder fast eine Kindheit!

Alle Jahre wieder? Zumindest alle zwei Jahre zu den großen Turnieren! Unausweichlich! Sie kommen immer wieder, die Panini-Bilder. Und mit ihnen die verdrängten Erinnerungen und der aufgestaute Hass. Was kann schlimmer sein, als von den letzten Pfennigen eine Tüte Bilder… Continue Reading →

Countdown zum Syltlauf

Hatte ich im letzten Posting nicht geschrieben, dass es nicht so schlimm als im letzten Jahr werden würde? Haha. Es ist sogar noch schlimmer, denn mir fehlt die Ausrede mit der Krankheit. Es wäre theoretisch genügend Zeit für eine Vorbereitung… Continue Reading →

Unzufriedenheit galore

Work-Life-Balance. In mir kocht es. Leider selten direkt vor mir, sondern zu häufig hinter der Theke. Ich könnte jetzt eine lange Liste von Unzufriedenheiten präsentieren, die sich über fast alle Lebensbereiche erstrecken, im Kern aber auf einem Grundproblem beruhen: Etwas… Continue Reading →

Alles neu macht der Mai

Ursprünglich sollte dieser Blog schon seit einigen Wochen umgestellt sein und leicht neu thematisiert werden. Ich hatte mich für die Karlsruher Ironblogger eingetragen und sofort den Start der Runde verschlafen bzw. die entscheidende Mail übersehen. Seit jeher bin ich mit… Continue Reading →

Sportbekleidung, Regeln und Verbote – da geht mir der Schnürsenkel auf

Unlängst hat Achim Achilles auf Facebook nach den Meinungen der Läuferschar zu Laufmode und NoGo`s gefragt, um die Antworten dann gewohnt humoristisch in Kolumnenform zu packen. Mittels Übertreibung und Überzeichnung erhält man so eine Verbalkarikatur. Gelesen, geschmunzelt, gut. Mir ist… Continue Reading →

Anspruch und Wirklichkeit

Seit knapp 4 Jahre schwinge ich nun das Laufbein, seit fast vier Jahren laufe ich Idealen und Zielen hinterher. Setze ich mir keine Ziele, leidet mein Training darunter. Setze ich die Ziele zu niedrig, sind si schnell erreicht und ich… Continue Reading →

Schlechte Laune

Jetzt habe ich wirklich schlechte Laune. Den nächsten Eintrag wollte ich jeden Fall etwas positiver vornehmen, aber der heutige Tag war gegen mich. Einen Grund für schlechte Laune hatte ich schon fast seit einigen Tagen verdrängt, aber mit dem heutigen… Continue Reading →

Ich bin zu dick.

Das sagt mein Spiegel. Das sage auch ich, wenn ich ich beim Laufen im Schaufenster betrachte. Bereits beim letztjährigen Marathontraining ist es mir gelungen, an Gewicht zuzulegen. In den letzten Monaten ist mein Gewicht zwar annähernd konstant geblieben, aufgrund des… Continue Reading →

Weitere Anfänge & kurze Anstiege

Die letzte Woche war, wie vermutet, relativ sportarm. Am Sonntag gab es noch ein spontanes Intervalltrainig, von Montag bis Mittwoch war dann Sportpause. Donnerstag morgen besuchte ich das Fächerbad zur einzigen Schwimmeinheit der Woche, da ich am darauffolgenden Freitag morgens… Continue Reading →

Schlangen & Warten

endlich mal was anderes als Laufen. Vorgestern war kam ich in einem Supermarkt an die Kasse. Drei Schlangen warteten auf mich. Aus Faulheit endschied ich mich einfach für die nahgelegenste. Da es bei mir überhaupt nicht vorranging, hatte ich genügend… Continue Reading →

© 2024 koerb — Powered by WordPress

Theme by Anders NorenUp ↑